Weidehaltung. Weideschlachtung. Selbstverständlich Bio. | Deutschlandweit versandkostenfrei ab 150 Euro! | Individueller Versanddienstleister wählbar.

Bayrisches Sushi

Sushi auf bayrisch

Wusstest du, dass Sushi nicht aus Japan stammt? 

Das beliebte sehr vielfältige Trend-Food stammt ursprünglich aus Mekong in Südostasien. Dort machte man bereits sehr früh erste Versuche Süßwasserfisch zu verzehren. Erst 718 kamen erste Formen von Sushi nach Japan, wo man herausfand, dass zu Fisch säuerlicher Reis sehr gut passt. Das klassische Sushi ist vergleichbar mit dem entwickeltem aus Tokio vom 18. Jahrhundert.

Sushi war anders als heute ein günstiges Fast Food, ein schneller Snack für zwischendurch. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts entdeckte auch der Westen der Welt das beliebte Essen, wo seitdem viel Geld für die Köstlichkeit ausgegeben wird, wie zum Beispiel in Sterne-Restaurants oder Sushi-Bars. Doch eins hat das Sushi mit Fast Food gemeinsam, man isst es mit den Fingern.

Die Delikatesse ist sehr gesund. Omega-3-Fettsäuren die im Fisch vorhanden sind, sind lebensnotwendig für den Menschen. Sie verbessern die Fließeigenschaft des Blutes, hemmen Blutgerinnungen und Entzündungen, senken den Blutdruck und beeinflussen den Stoffwechsel positiv.

Wenn man Sushi selber zubereitet, sollte man auf ein richtiges Rollen achten. Das Algenblatt (Nori) legt man dazu auf eine Bambusunterlage. Auf das Algenblatt kommt etwa eine 1 Zentimeter dicke Lage Reis der mit nassen Fingern angedrückt werden muss. Dazu eignet sich Reis der eine Feste Struktur beinhaltet, der beim Rollen fest am Nori haften bleibt. Am Rand des Blattes lässt man etwa einen halben Zentimeter frei. Nun kann man frei wählbare Zutaten, Soßen und Aufstriche in der Mitte des Reises legen. Am Ende langsam unter die Bambusunterlage greifen und fest zusammenrollen, bis die Bambusmatte die vollständige Rolle umschließt.

Die Hybridküche ist so vielfältig, dass es viele verschiedene Varianten, je nach Art, Rezept und Kreativität gibt. Vom klassischem, bis zum veganen, bis hin zum fruchtigem Sushi.

Wir haben drei einfache bayrische Sushi Rezepte ohne Fisch, aber dafür mit unserem leckeren Fleisch von unseren Bio Weidetieren und auch eine Variante für die Veganer.

Super schnell zubereitet und hervorragend im Geschmack.

Rindertatar mit Kapern, Essiggurken, mit Worcestersoße angemacht umhüllt mit Lardo und Vollkorntoast:

Zutaten für 4 Personen:

270 g

Rinderfilets oder fertiges Rindertartar

1 TL

Kapern

1-2

Gewürzgurken

¼ Bund

Schnittlauch

1 TL

Zitronensaft

etwas

Salz, Pfeffer

etwas

Worcestersoße

etwas

Lardo

4

Vollkorntoast


Zubereitung:

  1. Als Erstes Gewürzgurken fein würfeln und Kapern fein hacken. Schnittlauch waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und fein schneiden.
  1. Die Rinderfilets zu sehr kleinen Würfel schneiden und anschließend fein hacken.
  1. Nun das Fleisch und den Zitronensaft vermischen. Gewürzgurken und Kapern hinzufügen und unterrühren. Zum Schluss mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen und mit Schnittlauch garnieren.
  1. Zum Anrichten auf den Vollkorntoast dünn Lardo geben und Worcestersoße. Dann das fertige Tartar darauf geben und das Ganze zusammenwickeln.

         Wir wünschen guten Appetit

Gefüllt mit bayrisch Kraut, pikant gewürzt und mit Leberfinger Schinken gewickelt:

Zutaten für 4 Personen:

200 g

Bayrisch Kraut

4

Leberfinger Schinken

etwas

Salz

etwas

Pfeffer


Zubereitung:

  1. Zu Beginn kann das Bayrisch Kraut noch durch Salz und Pfeffer optimiert werden.
  1. Nun muss der Leberfinger Schinken ausgelegt werden und das Bayrisch Kraut auf ihm verteilt werden.
  1. Als letztes muss das Ganze nur noch zusammen gerollt werden.

         Wir wünschen guten Appetit.

Vegan: mit Karotte, Blattspinat und Staudensellerie:

Zutaten für 4 Personen:

2-3

Karotten

200 g

Blattspinat

¼ Bund

Staudensellerie


Zubereitung:

  1. Zu Beginn Gemüse und Kräuter waschen und trocken tupfen.
  1. Karotten fein hobeln und Blattspinat und Staudensellerie fein hacken.
  1. Zum Schluss alles zusammen einrollen.

         Wir wünschen guten Appetit.

Zubereitung Kräuter Creme Fraîche:

Zutaten:

200 g

Creme Fraîche

1/3 Bund

Schnittlauch

1/3 Bund

Petersilie

2

Liebstöckel

etwas

Salz

etwas

Pfeffer


Zubereitung:

  1. Alle Kräuter waschen. Im Anschluss alle Kräuter fein hacken.
  1. Als Letztes die Kräuter und die Creme Fraîche zusammen mischen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen.

          Wir wünschen guten Appetit

 

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Christi Himmelfahrt - Nächster Versandtag ist Dienstag, 18. Mai

Alle Bestellungen diese Woche werden ausnahmsweise erst am Dienstag 18. Mai versandt und am 19. Mai zugestellt.

Geschenkgutscheine werden immer zeitnah zugestellt.

Geschenke hier online kaufen

Altersverifikation

Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin und alkoholische Getränke kaufen darf.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen