Weidehaltung . Weideschlachtung . Selbstverständlich Bio | Deutschlandweit versandkostenfrei ab 150 Euro

Wir verraten euch unser Leberfinger Gulaschrezept

Es ist eines der beliebtesten Rezepte Deutschlands - das Gulasch!

Gulasch, das ursprünglich aus Ungarn kommt ist ein Ragout was in anderen Ländern auch Gulyas oder Goulash heißt. In Ungern ist ein Gulyás eine Suppe, die ,,Gulyasleves“ zu Deutsch ,,Gulaschsuppe“. In Ungern gilt Gulyas seit den letzten Jahrzehnten des 18. Jahrhunderts als Nationalgericht.

Das bereits sehr alte Gericht war zunächst ein Essen für arme Hirten. Diese verwerteten Fleischabfälle wie Trockenfleisch das sie zuvor in Wasser aufquellen haben lassen. Anschließend wurde daraus Gulasch gekocht. Deshalb bedeutet Gulyás auch so viel wie Hirtenfleisch. Als Beilage diente ihnen Wildgemüse.

Die Suppe gilt vom Adel als Gericht der Unterschicht, aber schon bald wurde dieses ,,Arme-Leute-Essen“ fundiert, da sie schnell als einfache, reichhaltige Speise beim Militär, Mittel- und Oberschicht der Gesellschaft an Beliebtheit gewann.

1850 kam das Wort  gulyás hus (Fleisch) oder gulyás lé (Saft, Suppe) über Österreich nach Deutschland. Frühere Schreibweisen waren GoulaschGollasch oder ähnliches.

Heute eignet sich Schweinegulasch am besten für die Verwendung, da das Fleisch saftig ist und ein kräftiges Aroma besitzt, sodass keine Flüssigkeit beim Garen verloren gehen kann. Ein noch besserer Geschmack lässt sich durch ein langsames köcheln über mehrere Stunden erzielen.

Damit auch du zu Hause ein super leckeres Gulasch zaubern kannst, geben wir unser Rezept für Leberfinger Biergulasch preis: 

Leberfinger Biergulasch mit Nudeln

Zutaten (4 Personen):

  • 1 kg Schweineoberschale oder Schweinenuss vom Leberfinger Weideschwein
  • 500 g Zwiebeln, 150 g Karotten
  • 2 Flaschen Mariakirchner Bier (Helles oder Dunkles)
  • 1 l Bratenfond, Brühe oder Wasser
  • 10 g Kümmel gemahlen, 15 g Paprikapulver
  • 5 g Salz, 3 g Pfeffer, 5 g Thymian, 2 Lorbeerblätter
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50 g Tomatenmark, 50 ml Sonnenblumenöl oder anderes Bratöl
  • 20 g Mehl

Beilagen:

Kartoffeln oder Nudeln

Zubereitung:

  1. Schweinefleisch in gleichmäßige Würfel schneiden (ca 3 cm), Zwiebeln und Karotten putzen
  2. und in feine Würfel schneiden, Knoblauch hacken
  3. Fleisch mit Salz, Paprika, Kümmel würzen und mit ein paar Tropfen Öl marinieren
  4. Das Fleisch scharf in Öl anbraten, Zwiebeln und Karotten dazu geben
  5. Das Tomatenmark dazu geben und gründlich anbraten, bis alles eine leicht bräunliche Farbe annimmt
  6. Fleisch mit Mehl bestäuben und alles nochmal Farbe annehmen lassen um die Sauce zu binden
  7. Mit Bier ablöschen, je dunkler das Bier desto intensiver wird die Farbe der Sauce
  8. Nach und nach das Bier immer wieder einkochen lassen und wiederum aufgießen
  9. Den Bratenfond/Brühe oder selbe Menge Wasser dazu geben, Knoblauch und die restlichen Gewürze ebenfalls, den Deckel schließen und gute 1,5 Stunden schmoren lassen, zwischendurch immer mal wieder umrühren, dass sich das Fleisch nicht ansetzt
  10. Die Sauce sollte einen schönen Glanz haben und das Fleisch leicht im Mund zerfallen

Unser Tipp: Dazu schmeckt unser Groszer Wein Blaufränkisch DAC oder natürlich unser gutes Mariakirchner Bier!

Wir wünschen euch ein gutes Gelingen - wohl bekomm's!

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Frohnleichnam - nächste Versandtage Dienstag 1. und 8. Juni

Bestellungen bis Montagnacht werden am Dienstag, 1. Juni versandt. Alle Bestellungen ab Dienstag werden aufgrund des Feiertags erst am Dienstag 8. Juni versandt, Zustellung am 9. Juni. Danke für euer Verständnis.

Geschenkgutscheine werden immer zeitnah zugestellt.

Geschenke hier online kaufen

Altersverifikation

Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin und alkoholische Getränke kaufen darf.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen