WEIDEHALTUNG . WEIDESCHLACHTUNG . SELBSTVERSTÄNDLICH BIO

Tafelspitz vom Schwein

Der Tafelspitz ist ein hochwertiges Fleisch, das sehr feinfaserig und saftig ist. Es hat eine schöne und regelmäßige Form. Ursprünglich kommt das gleichnamige Gericht aus der Wiener Küche.

Es ist wohl das bekannteste und begehrteste Siedefleisch, das sich ausgezeichnet zum Dünsten eignet. Alternativ kann es sogar zum Braten verwendet werden.

Weniger bekannt ist, dass es auch einen Tafelspitz vom Schwein gibt. Normalerweise kennt man das Fleisch nur vom Rind oder Kalb. Jedoch ist es vom Schwein genauso schmackhaft.

Wahrscheinlich erhielt der Tafelspitz seinen Namen durch ein paar hungrige Erzherzöge. Sie durften bei den Festdiners am kaiserlichen Hof immer nur am Ende, also am Spitz der Tafel Platz nehmen. Eine sehr undankbare Position, da man das Essen dort zuletzt bekam.

Besonders fatal daran war, dass man unter Kaiser Franz Josef stets gemeinsam das Besteck niederlegen musste, dieser sein Essen als erstes bekam und dabei alles ziemlich schnell in sich hineinstopfte. Daher bekamen die Erzherzöge nie genug davon.

Sie sollen dann weiter mit leeren Magen ins „Sacher“ – ein berühmtes Hotel in Wien – gezogen sein, um dort mit dem Tafelspitz-Essen noch einmal von vorn zu beginnen.

Da viele den Tafelspitz nur gekocht als Gericht in der bayrisch-österreichischen Küche kennen, wollen wir euch heute den Tafelspitz als Braten zeigen. Denn das Fleisch eignet sich auch dazu perfekt.

Tafelspitz als Braten

 Land.Luft Tafelspitz Braten:

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Bio Tafelspitz vom Schwein

2 EL Öl

1 Möhre

2 Thymianzweige

2 Rosmarinzweige

1 Zwiebel

1 EL Tomatenmark

200 ml Rotwein

200 ml Fleischbrühe

1 Lorbeerblatt

1 EL Scharfer Senf

2 TL Speisestärke

3 Pimentkörner

Etwas Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

  1. Den Tafelspitz unter fließendem Wasser abwaschen und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer die Seite mit der Fettauflage ca. 0,5 cm tief einschneiden. Mit Salz und Pfeffer einreiben, dann rundum mit Senf einstreichen.
  1. Öl in einem Bräter erhitzen und den Tafelspitz von allen Seiten scharf anbraten.
  1. Sämtliches Gemüse waschen und in grobe Stücke schneiden. Anschließend das Gemüse zum Tafelspitz geben und mit anbraten. Parallel den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  1. Das Tomatenmark dazu geben und leicht anrösten lassen. Mit dem Rotwein und Brühe anschließend ablöschen. Kräuter und Gewürze dazugeben.
  1. Den Braten mit der Schwartenseite für ca. 2 Stunden bei 180 Grad Umluft in den Backofen geben. Zwischenzeitlich immer wieder den Braten mit Sud begießen.
  1. Im Anschluss den Braten drehen, sodass die Schwarte nach oben zeigt. Den Backofen nun auf 220 Grad Grill umstellen. Nun wird die Schwartenseite schön kross.
  1. Den Backofen ausschalten, den Braten aus dem Bräter auf eine Servierplatte setzen und im noch heißen Ofen warmhalten, bis die Soße fertig ist.
  1. Dazu die Kräuterstiele aus dem Bratsud entfernen, so viel Brühe angießen, wie man Soße braucht, alles einmal aufkochen lassen, mit angerührter Stärke leicht binden und noch einmal abschmecken.
  1. Das Fleisch in Scheiben schneiden und die Soße dazu servieren. Kartoffeln oder Knödel eignen perfekt als Ergänzung.

Wir wünschen einen guten Appetit.

Älterer Post
Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Schließen (Esc)

Bitte bestätigen Sie Ihr Alter

Auf unserer Seite werden Artikel verkauft, die erst ab einem Alter von 18 Jahren erworben werden können. Mit einem Einkauf auf unserer Seite bestätigen Sie, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

Weitere Infos

Altersverifikation

Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin und alkoholische Getränke kaufen darf.

Suchen

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen